Einzelimplantate

In früheren Zeiten, wenn ein oder auch mehrere fehlende Zähne zu ersetzen waren, wurden immer die Nachbarzähne abgeschliffen. Sie mussten sowohl diese Belastung überstehen, als auch die spätere zusätzliche Kaulast tragen. Der Knochen im Bereich der Lücke bildete sich wegen der Unterforderung zurück. Der Knochen an den Pfeilerzähnen baute sich besonders bei großen Brücken auf Grund der Überlastung ab.

Nach der kleinen Brücke kam entweder die noch größere Brücke oder die herausnehmbare Prothese.

Implantate vermeiden diese Probleme. Sie tragen ihre eigene Last. Sie gewährleisten zudem eine harmonische transversale Kraftverteilung und sorgen für den Erhalt knöcherner Strukturen. Es gilt: je früher, desto besser.

In aller Regel wird deshalb angestrebt, sofort unmittelbar nach Zahnentfernung zu implantieren.

Beispiel 1:

neue Fallbeispiele folgen in Kürze

Beispiel 2:

neue Fallbeispiele folgen in Kürze

Kontakt:

Zahnärztliche Gemeinschaftspraxis
Dr. med. Jürgen Knepper
Dr. med. dent. Robert Knepper
Tätigkeitsschwerpunkt Implantologie
Rottwerndorfer Straße 43
01796 Pirna

kontakt@praxisknepper.de
Tel.: 03501 - 780337
Fax: 03501 - 790547


Öffnungszeiten

Montag

8-12 und 14-18

Dienstag

8-12 und 14-18

Mittwoch

8-12

Donnerstag

8-12 und 14-18

Freitag

8-13

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf „Alle erlauben“ erklären Sie sich damit einverstanden. Weiterführende Informationen und die Möglichkeit, einzelne Cookies zuzulassen oder sie zu deaktivieren, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.