für teilbezahnte Kiefer

Auch die beste Prothese mit zahntechnisch aufwendigen Verankerungen über Geschiebe oder Konuskronen benötigt für ihre Funktion die vorhandenen Zähne. Die Anatomie dieser Zähne und ihre Belastbarkeit setzen dem Komfort und der Dauerhaftigkeit solcher Konstruktionen bisweilen enge Grenzen.

Es ist möglich, Kronenblöcke und Brücken auf Implantaten zu befestigen. Man kann auch natürliche Zähne und Implantate miteinander kombinieren. So wird es möglich, Prothesen zu vermeiden oder von bereits bestehenden Prothesen wieder zu festem Zahnersatz zu gelangen.

Beispiel 1: Pfeilervermehrung

  • Ausgangsbefund

  • 1. Sitzung

    1. Sitzung

  • 2. Sitzung: (nach 6 Monaten)

    2. Sitzung: (nach 6 Monaten)

  • 3. Sitzung: (nach 6 Monaten)

    3. Sitzung: (nach 6 Monaten)

  • Endergebnis

    Endergebnis

  • Zustand nach 3 Jahren

    Zustand nach 3 Jahren

Beispiel 2:

neue Fallbeispiele folgen in Kürze

Kontakt:

Zahnärztliche Gemeinschaftspraxis
Dr. med. Jürgen Knepper
Dr. med. dent. Robert Knepper
Tätigkeitsschwerpunkt Implantologie
Rottwerndorfer Straße 43
01796 Pirna

kontakt@praxisknepper.de
Tel.: 03501 - 780337
Fax: 03501 - 790547


Öffnungszeiten

Montag

8-12 und 14-18

Dienstag

8-12 und 14-18

Mittwoch

8-12

Donnerstag

8-12 und 14-18

Freitag

8-13

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf „Alle erlauben“ erklären Sie sich damit einverstanden. Weiterführende Informationen und die Möglichkeit, einzelne Cookies zuzulassen oder sie zu deaktivieren, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.